Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
Die Spielsperre des Glücksspielers. Eine Bestandsaufnahme Meyer, G., Hayer, T. 2007
Bezug über Format
In: Sucht - Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis 2007; 53 (3), 160-168 Fachartikel
Zusammenfassung

Fragestellung: In Zeiten eines expandierenden Glücksspielangebots gewinnt der Spielerschutz zunehmend an Bedeutung. Eine Erfolg versprechende Maßnahme verkörpert die Spielsperre, die weltweit immer häufiger zum Einsatz kommt. Unterschiedliche (rechtliche) Rahmenbedingungen, Grundannahmen und Umsetzungen in der Praxis werfen Fragen nach der Effektivität dieser Spielerschutzmaßnahme auf. Mit einer systematischen Literaturrecherche wird das Ziel verfolgt, den aktuellen Forschungsstand zur Effektivität der Spielsperre zusammenzufassen.Ergebnisse: Die Befundlage lässt sich insgesamt als defizitär bezeichnen, vor allem in Bezug auf Follow-up-Erhebungen und klar definierte Erfolgskriterien. Einzelne Studienergebnisse deuten an, dass die Spielsperre zumindest für eine bestimmte Gruppe unter den Problemspielern eine wirksame Maßnahme darstellt. Schlussfolgerungen: Ausgehend von den derzeit vorliegenden Erkenntnissen lassen sich Vorschläge zur Optimierung der Sperroption sowie für zukünftige Forschungsaktivitäten ableiten.

Link auf externe Website
http://econtent.hogrefe.com/doi/abs/10.1024/2007.03.06