Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
Wenn Arbeiten, Einkaufen oder Glücksspielen pathologisch eskalieren. Impulskontrollstörung, Sucht oder Zwangshandlung? Bühringer, G. 2004
Bezug über Format
In: Zeitschrift Verhaltenstherapie 2004, 14 (2), 86-88 Fachartikel
Zusammenfassung

Das vorliegende Themenheft befasst sich mit einer Gruppe von psychischen Störungen, die in Forschung und Praxis zu wenig beachtet werden. Es handelt sich um Verhaltensweisen, deren exzessive Ausübung pathologischen Charakter im Sinne einer Impulskontrollstörung annehmen kann und zu einer Behandlungsbedürftigkeit führt. Dieser schlichte Satz zur zusammenfassenden Beschreibung des Themas beinhaltet aber einige Unklarheiten und «Fallstricke», die im Folgenden aufgegriffen werden.

Link auf externe Website
http://www.karger.com/Article/Pdf/79426