Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
International vergleichende Analyse des Glücksspielwesens. Teil III Wirtschaftswissenschaftliche Studie Nilles, D. 2009
Bezug über Format
Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim Studie
Zusammenfassung

Bereits im Rahmen der Ausschreibungsbekanntmachung hat das Land Hessen, mit der Zustimmung aller anderen Bundesländer, folgende Zielsetzungen der rechtlichen Ordnung des Glücksspielwesens und Ausgangspunkte der in Auftrag zu gebenden Studie festgelegt. Eindämmung des Glücksspiels als demeritorisches Gut (soziale, kulturelle, moralische Werthaltungen), Verbraucherschutz, Suchtprävention, Kriminalitätsvorbeugung (Betrug, Geldwäsche), Ausschluss des Glücksspiels als Quelle für privaten Profit, Finanzierung öffentlicher Zwecke, Vertrieb z.B. durch Spielvermittler. Zudem erwarten die Länder eine möglichst das gesamte Glücksspielwesen umfassende Studie.

Link auf externe Website
https://gluecksspiel.uni-hohenheim.de/fileadmin/einrichtungen/gluecksspiel/Regulierung/International_vergleichende_Analyse_des_Gluecksspielwesens_Schweiz.pdf