Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
Monitoring-System Drogentrends. Jahresbericht 2015 Werske, B. et al. 2016
Bezug über Format
Drogenreferat Frankfurt am Main Studie
Zusammenfassung

Das Centre for Drug Research der Goethe-Universität Frankfurt am Main führt seit 2002 fortlaufend jährlich im Auftrag des Drogenreferats die Drogentrendstudie Monitoring-System Drogentrends (MoSyD) durch. Diese Studie beinhaltet vier Forschungsmodule: eine Schülerbreitenbefragung, eine Expertenbefragung, eine trend-scout-/key-person-Befragung und eine Szenebefragung. Auf Basis dieser Datengrundlage können verlässliche und repräsentative Aussagen über Trends zum Drogenkonsum von Jugendlichen in der Stadt Frankfurt gemacht werden. Der Jahresbericht 2015 macht deutlich, dass Glücksspiele für das Freizeitverhalten von Schüler_innen von relativ geringer Bedeutung sind. Mindestens einmal wöchentlich werden folgende Glücksspielarten gespielt: Geldspielautomaten (4%), Online-Wetten / Internet-Glücksspiele (5%) sowie Poker oder andere Kartenspiele (um Geld) (3%). Die 2014 erstmals erfragten Sportwetten sind in dieser Kategorie noch am beliebtesten (6%). Insgesamt spielen 10% der 15- bis 18-Jährigen eine dieser Glücksspielarten mindestens wöchentlich.

Link auf externe Website
https://www.uni-frankfurt.de/59225764/MoSyD_Jahresbericht-2014.pdf