Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
Früherkennung von ProblemspielerInnen an Geldspielautomaten. Praxistest zur Validierung eines Screeninginstruments Meyer, G., Girndt, L., Brosowski, T., Hayer, T. 2018
Bezug über Format
Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Studie
Zusammenfassung

Die gewerblich aufgestellten Geldspielautomaten bilden ein besonders umsatzstarkes Segment im legalen deutschen Glücksspielmarkt und bergen zugleich ein vergleichsweise hohes Risiko für die Entwicklung von Suchtverhalten. Entsprechend fordert der aktuell gültige Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV), dass die Spielstättenbetreiber*innen bei erkennbar problematischem Spielverhalten ihrer Gäste frühzeitig intervenieren. Zur Unterstützung der Früherkennung von Problemspieler*innen durch das Personal entwickelten Hayer, Kalke, Buth und Meyer (2013) ein Screening-Instrument mit 18 Kriterien. Die vorliegende Studie ist darauf ausgerichtet, das Screening-Instrument im Hinblick auf seine psychometrischen Eigenschaften zu überprüfen, Spezifität und Sensitivität in Zusammenhang mit einem optimalen Cutoff-Wert zu ermitteln sowie die Handhabbarkeit des Instruments in der Praxis zu evaluieren.

Link auf externe Website
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Drogen_und_Sucht/Anlage_3a_Abschlussbericht_Frueherkennung_ProblemspielerInnen_101218.pdf