Möchten Sie einen Korrekturvorschlag für diesen Eintrag einreichen, können Sie dies unter folgendem Link tätigen: Korrekturvorschlag einreichen


Titel Hrsg.; Autor/-innen Jahr
Individuelle Unterschiede in der Inanspruchnahme von Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige : eine empirische Studie Girndt L. 2020
Bezug über Format
Universität Bremen Fachartikel
Zusammenfassung

Die Beteiligung am Glücksspiel geht für einen Teil der Spieler*innen mit einem problematischem Spielverhalten bis hin zur Glücksspielsucht einher. Glücksspielsucht hat für die Betroffenen selbst, ihr nahes Umfeld und die Gesellschaft enorme Auswirkungen. Ein differenziertes Hilfesystem, in dem sich professionelle Hilfeangebote und Selbsthilfegruppen ergänzen, dient dazu, das Suchtverhalten und seine Folgen effektiv einzudämmen. Die vorliegende Forschungsarbeit zielt darauf ab, Erkenntnisse zu individuellen Unterschieden in der Inanspruchnahme von Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige zu gewinnen. Der Schwerpunkt liegt auf der Analyse des Zusammenhangs zwischen soziodemographischen Merkmalen, Einstellungsaspekten und ausgewählten Persönlichkeitsfacetten mit der Inanspruchnahme von gemeinschaftlicher Selbsthilfe versus professioneller Hilfe.

Link auf externe Website
https://media.suub.uni-bremen.de/handle/elib/4621